Tagebucheintrag HS21 – Semesterwoche 3

17. Oktober 2021

Letzten Dienstag fand der Erste Interessentenstamm im Papagei statt. Ich darf euch von einem gelungenen und ausgelassenen Abend berichten, an dem die Interessenten den Voten der Bodaner Altherren lauschen konnten. Dabei gab es einige unterhaltsame Anekdoten zur Bodaner Freundschaft und dem einstigen Verbindungs- und Studienleben. Doch auch der Aktivitas bot sich die Möglichkeit, sich mit den anwesenden Regionalstämmen in erquickenden Gesprächen auszutauschen. Ich möchte dem Berner, St. Galler und Zuger Regionalstamm noch einmal ganz herzlich für die übernommenen Biere danken!

Am Mittwoch fand der erste Mittagslunch des Semesters bei Reschke v/o Don Camillo statt. In kleinerem Kreise als auch schon nahmen einige Verbindungen dem traditionsreichen Mittagessen teil und setzten sich im anschliessenden Referat mit der Frage dem Arbeitsethos der Generation Y auseinander.

Beim FIFA-Turnier am vergangenen Donnerstag konnte die Aktivitas in kleinem Kreise die Interessenten weiter abtasten und ein Gefühl für ihre emotionale Stabilität erlangen. Beim virtuellen Fussball verliert bekanntlich keiner gerne und so können sich erbitterte Duelle entwickeln. Ein Interessent erweist sich bisher als Dauersieger, der bereits beim Beerpong, dem Pokern und nun auch im FIFA den Titel errang.

Zuletzt berichte ich euch mit grosser Freude von der Masterabholung des 194. Farbensemesters. Folgende Burschen dürfen nun den Mastertitel tragen:

  • David Kaufmann v/o Arkan, M.A. HSG in Law
  • Adrian Vogler v/o Faun, M.A. HSG in Law
  • Luca Riboni v/o Phonox, M.A. HSG in Quantitative Economics & Finance

Ich gratuliere euch abermals ganz herzlich zu diesem wichtigen Meilenstein in eurem Leben. Nach der Zeremonie wurden die drei Absolventen von rund 50 Burschen vor den OLMA-Hallen erwartet und würdig in Empfang genommen. Die Fahnendelegation, gefolgt von den drei Kutschen mit den Absolventen und den restlichen Bodanern, zog singend durch das Museumsquartier zum Papagei und bot allen neugieren Passanten einen stolzen und edlen Fackelumzug. Im Papagei wurden die Absolventen bei Speis und Trank gebührend aus dem Studentenleben verabschiedet und bekamen vom Hohen AHP Schlatter v/o Hopfe einige Ratschläge für den Berufseinstieg mit auf den Weg. Gemeinsam mit Freunden und Familie wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Zurück
[